Adventskalender für Erwachsene

Einmal im Jahr beginnt für Kinder auf der ganzen Welt eine ganz besondere Zeit: Die des Advents. Fast schon unzertrennlich mit dem Dezember verbunden, ist dabei der traditionelle Adventskalender. Je nachdem, ob er selbst hergestellt oder im Fachhandel erworben wird, kann er die unterschiedlichsten Dinge enthalten. Schokolade, Spielzeug oder Süßigkeiten sind nur einige Beispiele für den Inhalt. Obwohl es diese Tradition für Kinder schon viele Jahre gibt, war eines bis dato undenkbar: Ein Adventskalender für Erwachsene. Damit ist nun jedoch Schluss. Es gibt immer mehr Adventskalender, die sich speziell an alle Menschen über 18 Jahren richten. Der Inhalt variiert dabei teils beträchtlich und kann von Pralinen, über Teebeutel bis hin zu kleinen Schnapsfläschchen reichen. Nur eines haben alle Adventskalender für Erwachsene gemeinsam: Sie machen eine Menge Spaß! Und es gibt schließlich keinen vernünftigen Grund, den Spaß des Advents ausschließlich den Kleinen zu überlassen, während wir Erwachsene nur für die Zubereitung des Essens an Weihnachten zuständig sind. Sehr beliebt sind übrigens all jene Adventskalender für Erwachsene, die von einem guten Bekannten oder Familienmitglied hergestellt und anschließend verschenkt wurden. Sie bleiben sicherlich länger in Erinnerung als die im Supermarkt gekauften Exemplare. Was freilich nicht heißt, dass letztere nicht auch eine Menge Freude bringen können. Sind sie mit Schokolade gefüllt, können wir uns zum Beispiel jeden Morgen eine kleine, süße Überraschung gönnen. Wird der Adventskalender für Erwachsene selber hergestellt, kann er übrigens auch im nächsten Jahr wieder verwendet wären. Es wird dann lediglich ein neuer Inhalt benötigt. Traditionell ist es bei Adventskalendern so, dass das Türchen am 24. Dezember, also dem Heiligenabend, besonders groß ist. Es enthält dann einen Gegenstand, der noch besser ist und die Vorfreude auf die Bescherung am Abend noch einmal erhöht.

Adventskalender für Erwachsene basteln